Gemeinnützige Siedlungsgenossenschaft Köflach

SGK weiter auf Erfolgskurs in der ganzen Steiermark

Nach wiederum erfolgreichem Geschäftsjahr startet SGK mit verändertem Team durch.

Die Geschäftsführung Obmann LAbg. Karl Petinger und Vorstand Gerlinde Schuster, sowie Aufsichtsratsvorsitzender Franz Halper präsentierten im Zuge der jährlichen Generalversammlung der Siedlungsgenossenschaft Köflach auch heuer eine überzeugende Bilanz.

Die am 2. Juli beim Gasthaus Wiendl in Maria Lankowitz stattgefundene 68. Generalversammlung eröffnete ein durchwegs positives Geschäftsjahr 2012. Zusammenfassend sieht man auf eine Bilanzsumme von rund 137 Millionen Euro, die Eigenmittelquote konnte nach den im Zuge der Prüfung durch den Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen nach §§ 23 und 24 URG berechneten Kennzahlen auf 10,0 % gesteigert werden.

Die Wirtschaftlichkeit der Siedlungsgenossenschaft Köflach ist in allen Bereichen der Bau- und Hausverwaltung, sowie der Instandsetzung gegeben. Nicht zuletzt zurückzuführen auf die Erweiterung der Tätigkeit bis hin nach Bad Aussee (z.B. Errichtung einer Gradieranlage), aber auch auf Bau- und Sanierungsprojekte in viele anderen Bezirken, steht die SGK in der Steiermark auf starken Beinen. Im Überblick wurden im Jahr 2013 Bauten in Altaussee, Gossendorf, Fehring, Trautmannsdorf, Vasoldsberg, Ligist, Kainach, Bärnbach und Maria Lankowitz errichtet.

Die anwesenden Ehrengäste, darunter Bürgermeister der Gemeinde Maria Lankowitz Hr. Josef Riemer, Bürgermeister der Gemeinde Rosental Hr. Engelbert Köppel, Vertreter der ortsansässigen Banken blicken ebenso vertrauens- wie erwartungsvoll in die weitere gute Zusammenarbeit mit der SGK, wie auch alle anderen Geschäftspartner innner- und außerhalb des Bezirkes.

Die Siedlungsgenossenschaft Köflach steht für angenehmes, leistbares Wohnen, ein freundliches Miteinander und verschreibt sich auch weiterhin dem Leitspruch „Wir schaffen Lebensqualität“.