SGK Aktuelle Detailinformationen

Es ist angerichtet in Voitsberg

Der Bezirk Voitsberg hat viel zu bieten angefangen bei seiner schönen Natur bis hin zu den lebendigen Städten. Vier Immobilien-Experten im Gespräch über die Zukunft der Region und aktuellen Änderungsbedarf.

 

Wer in Voitsberg lebt, der muss den Bezirk eigentlich gar nicht verlassen. Der Alleskönner bietet seinen Einwohner so gut wie sämtliche  Komforts. In größeren Städten wie Voitsberg oder Köflach findet man mannigfaltige Einkaufsmöglichkeiten, doch auch in kleinen Dörfern ist man gut versorgt. Für Familien sind die vielen Schulen optimal: „Wir haben ausgezeichnete Ausbildungsmöglichkeiten in der Region, vom Kindergarten bis zu weiterführenden Schulen“, so Andreas Glettler von Raiffeisen Immobilien Voitsberg. „Voitsberg ist auch ideal für Jungfamilien, die leitbares Wohnen suchen. Bei uns im Bezirk sind Baugründe und Wohnflächen in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich“, ergänzt Johann Harkam von RE/MAX White Horse Voitsberg.

 

 

Darüber hinaus hat man die Natur direkt vor der Nase. Ältere Menschen wissen die ansprechende Landschaft in Verbindung mit guter Infrastruktur zur zu schätzen. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Personen, die beruflich bedingt die Region verlassen haben, in ihrer Pension wieder zurückkehren, weiß Petra Neuherz von der Gemeinnützigen Siedungsgenossenschaft der Arbeiter und Angestellten Köflach. Wer den Bezirk also nur mit den schönen Lipizzanern am Bundesgestüt Piber verbindet, der hat weit gefehlt – Voitsberg hat viel mehr zu bieten. Und wer doch einen Abstecher nach Graz machen will? Der ist mit dem Auto oder mit der Bahn in gut 40 Minuten im Zentrum der Landeshauptstadt.

 

 

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich aktuell Gemeinden wie Mooskirchen  und Söding, verrät Brigitta Möstl von s REAL Immobilien Voitsberg. Söding zum Beispiel verzeichnet in den letzten Jahren ein steigendes Wachstum. Bei Ortschaften, die durch öffentliche Verkehrsmittel erschlossen werden, ist eine wachsende Beliebtheit bemerkbar und damit auch steigende Preise. „Der zukünftige Ausbau der GKB wird einen großen Aufschwung bringen“, so Gletter. „Der richtige Zeitpunkt zu kaufen ist daher jetzt. Gerade auch für Investoren und Anleger.“

 

 

Der Aufwärtstrend im Bezirk zeichnet sich klar am Horizont ab. Für ein gesundes Wachstum ist bereits vorhanden. „Es ist angerichtet. Wir haben in Voitsberg alles vor Ort. Woran es bereits mangelt, sind Baugründe im sogenannten Speckgürtel von Graz“, macht Harkam aufmerksam. „Die weiteren Möglichkeiten im Sinne des Flächenwidmungsplanes sind enden wollend. Hier ist ein Umdenken gefragt.“

 

 

In puncto Neubau erfreuen sich aktuell besonders Bungalows großer Beliebtheit und das nicht nur bei älteren Häuslbauern, sondern auch bei jungen, die an die Zukunft denken. Dabei ist besonders positiv zu beurteilen, dass so gut wie alle Gemeinden  modernen Bauformen sehr aufgeschlossen gegenüberstehen. Beim Wiederverkauf sind nach wie vor klassische Einfamilienhäuser gefragt. Was Eigentum betrifft, erfreuen sich jedoch auch Wohnungen steigender Beleibtheit, so Neuherz: „In unserer Region sind neben dem Einfamilienhaus vor allem Terrassen-Wohnungen und Reihenhäuser sehr beliebte Eigentumsformen. Auch für eine Penthouse-Wohnung – zwar etwas luxuriöse und teurer – gibt es eine sehr große Nachfrage.“

 

 

Wer daran denkt, seine Immobilien zu verkaufen, muss beachten, dass er sich auch privat im Sinne der gesetzlichen Auflagen haftbar macht, weist Harkam auf die Gegebenheiten im Immobilienmarkt hin. Hier ist ein guter Rat eines Fachmanns unverzichtbar. Ein Makler übernimmt die Haftung und unterstützt den Käufer, so Harkam. „Er sorgt dafür, dass sämtliche Unterlagen komplett aufbereitet sind und begleitet den Kauf von der Aufnahme bis zur Schlüsselübergabe. Vor allem was Grundbucheinträge betrifft, ist Expertise wichtig, oft gibt es Ungereimtheiten“, führt Möstl fort. „Darüber hinaus verfügen wir über ein großes Expertennetzwerk an rechtlicher Beratung, aber auch an Marketingmöglichkeiten – deren Nutzung gehört zu unserem Service dazu“, ergänzt Gletter. So ist für Sicherheit gesorgt und der Kostenfaktor Makler wird für Verkäufer und Käufer zum echten Mehrwert.

 

 

„Viele Menschen, die die Region berufsbedingt verlassen haben, kehren in der Pension wieder zurück.“ – Petra Neuherz (Gemeinnütze Siedlungsgenossenschaft Köflach)

 

 

„Baugründe und Wohnflächen sind bei uns in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich.“ – Johann Harkam (RE/MAX White Horse Voitsberg)

 

 

„Ihr Makler sorgt für rechtliche Sicherheit beim Verkauf und stellt die nötige Expertise zur Verfügung.“ – Brigitta Möstl (s REAL Immobilien Voitsberg)

 

 

„Der zukünftige Ausbau der GKB wird einen großen Aufschwung für Dörfer und Städte bringen.“ – Andres Gletter (Raiffeisen Immobilien Voitsberg)

 

Quelle: Kleine Zeitung